Termin: Donnerstag, 12.11.2020, 14:00 – 16:30 Uhr

Trainerin: Jutta Pauschenwein

Zielgruppe: Hochschullehrende, Lehrer*innen und Trainer*innen, die an innovativen Trends in der Hochschuldidaktik interessiert sind und etwas Neues ausprobieren möchten. Zeichenkunst ist keine Voraussetzung, auch die Trainerin selbst ist keine perfekte Zeichnerin.

Inhalt: Abstrakte und konkrete Comics sind eine Möglichkeit herkömmliche Lehr-/Lernstrukturen aufzubrechen – und dazu muss man gar nicht zeichnen können. Die Workshop-Teilnehmer*innen setzen sich mit den theoretischen Überlegungen von Nick Sousanis und Matt Silady auseinander und ergründen ausgehend von der Verwendung selbstgezeichneter Comics das Potenzial von Comics in der Lehre.

Kosten: Für den Workshop fallen keine Kosten an.

Infoblatt (.pdf)

 

  • Persönliche Daten

  • Zustimmungen

    Für weltweite Veröffentlichungen im Internet gibt es keinen Beschluss über die Angemessenheit des Datenschutzniveaus der EU-Kommission und keine geeigneten Garantien. Mir ist bekannt, dass digitale Daten aus dem Internet von Dritten kopiert, anderweitig verwendet oder auch verändert werden können. Mir ist bekannt, dass es auch bei einem Widerruf und einer anschließenden Löschung durch FH JOANNEUM sein kann, dass Daten z.B. noch auf externen Internetseiten oder Archivseiten oder bei anderen TeilnehmerInnen vorhanden bleiben. Dies stellt ein Risiko für die Durchsetzbarkeit Ihres Rechts auf Datenschutz dar.
  • Information gemäß Art 13 DSGVO

  • Datenerhebung, Zweck und Löschung
    Die FH JOANNEUM GmbH, Alte Poststraße 147, 8020 Graz, zml@fh-joanneum.at, verarbeitet automationsunterstützt jene personenbezogenen Daten, welche Sie selbst im Rahmen der Anmeldung zum Workshop bekannt geben oder in dessen Verlauf erhoben werden (Vorname, Nachname, Organisation, E-Mail-Adresse, Bilddaten). Diese Verarbeitung basiert auf Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligung im Zuge der Durchführung dieser Anmeldung und erfolgt zum Zwecke der Koordination des Workshops, zur Analyse der abgehaltenen Schulungen mit dem Ziel der strategischen Planung weiterer Schulungen, zu Informationszwecken über weitere E-Learning Angebote und zu Dokumentationszwecken.

    Es besteht keine gesetzlich oder vertraglich vorgeschriebene Verpflichtung zur Bekanntgabe dieser Daten, allerdings ist eine Anmeldung nur durch die Übermittlung der geforderten Daten möglich. Die Nichtbereitstellung der geforderten Informationen steht einer Berücksichtigung im Rahmen der Voranmeldung entgegen. Die Löschung der bereitgestellten Daten erfolgt innerhalb von 7 Jahren ab dem Zeitpunkt der Übermittlung der Daten.
    Bei Vorliegen der Zustimmung für die Zusendung von "Informationen zu E-Learning Angeboten des ZML" werden Ihre Kontaktdaten im „Newsletter“-Dienst des ZML solange verarbeitet, bis Sie die Einwilligung zur Informationszusendung widerrufen. Bei Widerruf der Einwilligung, per Mail an zml@fh-joanneum.at, werden die Zusendungen eingestellt und die Kontaktdaten aus dem „Newsletter“-Dienst des ZML gelöscht.

  • Übermittlungsempfänger
    Facebook, Twitter, Website der FH JOANNEUM, OER des ZML

  • Widerruf der Einwilligung
    Die durch die Übermittlung der Daten erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, ohne dass dadurch jedoch die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Im Falle des Widerrufs ihrer Einwilligung werden alle von Ihnen zur Voranmeldung übermittelten Daten gelöscht. Eine weitere Bearbeitung Ihrer Voranmeldung ist dann nicht mehr möglich.

  • Sonstige Betroffenenrechte

      Sie haben das
    • Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten,
    • Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung und das
    • Recht auf Datenübertragbarkeit,
      welche bei der FH JOANNEUM GmbH, Alte Poststraße 147, 8020 Graz, datenschutz@fh-joanneum.at als verantwortliche Datenverarbeiterin bzw. bei derem Datenschutzbeauftragten geltend gemacht werden können,
    • Sowie das
      Recht auf Beschwerde,
      welches bei der Österreichische Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42,1030 Wien, Telefon: +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at als zuständige Aufsichtsbehörde einzubringen wäre.